AKTUELLINITIATIVEARGUMENTEARBEITSGRUPPEKOMITEEDOWNLOADS

"Jetzt ist genug!"


von Grossrätin Nadja Pieren, Vizepräsidentin SVP Schweiz, Burgdorf (BE)

Es kann doch nicht sein, dass der Partner einer Kollegin von einer Gruppe junger Osteuropäer verprügelt wird, nur weil er sich verbal gewehrt hat, als diese seine Freundin anmachten!

Es kann doch nicht sein, dass mir ein Nordafrikaner im Bahnhof Bern einen Heiratsantrag macht, nur dass er in der Schweiz bleiben kann!

Es kann doch nicht sein, dass die Einbruchswelle enorm ansteigt, wenn osteuropäische Fahrende in der Region Halt machen!

Es kann doch nicht sein, dass eine Arbeitnehmerin mit türkischem Migrationshintergrund nach ihren Ferien in der Türkei verheiratet zurückkehrt und ihre Stelle per sofort kündigen muss, weil sie sich zu Hause um ihren neuen Ehemann kümmern muss!

Es kann doch nicht sein, dass eine Kollegin am Montag nicht zur Arbeit gehen kann, weil ihr am Wochenende im Ausgang ein Afrikaner eine KO-Pille in den Drink gemischt hat!

Es kann doch nicht sein, dass mein Vater, als er noch bei der Polizei war, regelmässig wegen häuslicher Gewalt ausrücken musste – und dies grossmehrheitlich bei Ausländerinnen und Ausländern!

Es kann doch nicht sein, dass wir uns in unserer bis anhin sicheren Schweiz nicht mehr frei bewegen können!

Es kann doch nicht sein, dass wir in unseren Gefängnissen mehrheitlich Ausländerinnen und Ausländer haben!

Es kann doch nicht sein, dass die Kriminalität mit der zunehmenden Einwanderung in die Schweiz stetig ansteigt!

Es kann doch nicht sein, dass das Volk, weil es von all dem mehr als genug hat, einen Entscheid trifft, und der Bundesrat setzt diesen nicht um!

Es muss sein, dass wir kriminelle Ausländer ohne Wenn und Aber ausschaffen – für eine gesunde, sichere und freie Zukunft in unserer Schweiz!

- Es gilt das gesprochene Wort -